Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung.
Vier Zahnbürsten im Becher am Strand.

Zähne putzen mit Köpfchen

Auf die Zahnbürste gekommen

Plastik im Meer, Plastik auf den Feldern, Plastik auf wilden Mülldeponiene im Ausland. Wenn du das nicht mehr mit tragen willst, wirst du dich früher oder später auch mit der altbekannten Plastikzahnbürste in deinem Bad auseinander setzen müssen.

Kein Halt vor der Zahnbürste

Bei der Suche nach plastikfreien Alternativen in meinem Umfeld bin ich irgendwann auch auf das Thema Plastikzahnbürste gekommen. Denn auch beim Putzen der Zähne landet das eine oder andere winzige Plastikteilchen im Mund und am Ende bleibt die Frage, wo die Plastikzahnbürste landet.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch eine elektrische Zahnbürste genutzt. Ich versuche bei meiner Suche nach plastikfreien Alternativen für Alltagsgegenstände auch immer, Ressourcen zu schonen. Daher war mein erster Gedanke, ob es eventuell schon plastikfreie Aufsätze für elektrische Zahnbürsten gibt. Nein, diese gibt es nicht, zumindest habe ich noch keine gefunden. Da besagte Zahnbürste irgendwann ihren Geist aufgab, habe ich mich auf die Suche nach geeigneten Alternativen gemacht. Davon gibt es einige. Es war für mich zunächst wichtig, dass meine neue Zahnbürste möglichst wenig Plastik oder andere Kunststoffe enthält.

Die Suche nach der geeigneten Alternative beginnt

Erste Alternative

Die erste getestete Zahnbürste war von Hydrophil. Sie hat einen Griff aus Bambus. Dieses Material ist aufgrund seiner natürlichen anti-bakteriellen Wirkung gut geeignet, um in den Mund genommen zu werden. Die Zahnbürsten werden in China produziert. Die Firma Hydrophil überzeugt sich, laut Nachfrage, regelmäßig davon, dass die Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten gut sind. In China wächst der Bambus unter natürlichen Bedingungen und ohne künstliche Bewässerung - teilweise bis zu 1 Metern pro Tag. Die Transportwege zur Verarbeitung sind kurz und die Bürsten werden dann fertig nach Deutschland versandt.* Die Zahnbürste gibt es in den Härten extra weich und mittel. Die Borsten bestehen aus Rizinus. Das Putzergebnis war vollkommen in Ordnung. 

Zur Erläuterung:

Rizinus hatte ich mir flüssig vorgestellt. Das ist es eigentlich auch. Während der Verarbeitung wird es raffiniert und im weiteren Verfahren in ein pflanzlich basiertes Polyamid umgewandelt. Daher können die Borsten auch nicht im herkömmlichen Sinne kompostiert werden. Für die Zersetzung wird eine spezielle, industrielle Kompostieranlage benötigt, in der das zu kompostierende Material über mehrere Monate bei 50° C gelagert werden muss. Leider ist das Gesamtaufkommen an pflanzlich basiertem Kunststoff noch zu gering, so dass es sich noch nicht lohnt, entsprechende Kompostieranlagen einzusetzen. Die Borsten machen ca. 4% des gesamten Materials aus. Der Kopf sollte nach Aussage der Hersteller abgebrochen und im Restmüll entsorgt werden, während der Stiel im Biomüll entsorgt werden kann.

Die Zahnbürste von Hydrophil

Zweite Alternative

Bei der zweiten getesteten Zahnbürste handelt sich um die Zahnbürste von Pandoo. Der Griff besteht, wie bei der ersten Alternative aus Bambus und die Zahnbürsten werden, ebenfalls in China hergestellt. Daher treffen hier die gleichen Aussagen zum Griff, der Herstellung und den Transportwegen zu.

Einen Unterschied gibt es. Die Borsten bestehen aus synthetischem Nylon. Dies ist eine Kunstfaser, die zwar bpa-frei ist, jedoch eben ein Polyamid. Auch hier empfiehlt der Hersteller, den Kopf abzubrechen und über den Restmüll zu entsorgen, während der Griff in den Biomüll gehört. Die Zahnbürste fühlte sich sowohl in der Hand, als auch im Mund gut an, obwohl die Borsten sicher Mikroplastik absondern. Die Borsten sind mittelhart, was für mich völlig in Ordnung ist. Das Putzergebnis entspricht auch hier meinen Erwartungen. 

Die Zahnbürste von Pandoo

Dritte Alternative

Spezielle Befindlichkeiten erfordern eine spezielle Zahnbürste. Ich habe Freundinnen, die es hassen, Holz in den Mund zu nehmen. Das äußerte sich unter anderem darin, dass sie kein "Eis am (Holz)Stiel", mögen. Für sie wollte ich ebenfalls eine geeignete Alternative finden.

Es gibt tatsächlich eine Zahnbürste von TIO aus einem Material, das auf den ersten Blick wie Plastik wirkt. Das Interessante ist, dass es sich um einen Kunststoff aus schnell wachsenden Materialien handelt. Die Verpackung und der Griff bestehen aus Zuckerrohr und der Kopf aus Zellulose. Die Borsten bestehen, wie bei der ersten Alternative, ebenfalls aus Rizinusöl. Die Verpackung der Zahnbürste ist minimal, da sie gleichzeitig eine Reise – Hülle ist. Bei dieser Zahnbürste gibt es einen entscheidenden Unterschied zu den anderen Alternativen. Der Kopf kann nach 3 Monaten getauscht werden. Das bedeutet, jedes Mal, wenn der Bürstenkopf gewechselt werden muss, wird 70% Abfall eingespart. Die Zahnbürste fühlt sich für mich gut im Mund an, liegt gut in der Hand und das Putzergebnis ist ebenfalls gut. Schön finde ich, dass sie in Deutschland produziert wird. 

Die Zahnbürste von TIO

Die Qual der Wahl

Die Größe einer Zahnbürste bzw. des Bürstenkopfes, die Länge und die Härte der Borsten sind natürlich eine sehr individuelle Erfahrung. Nicht umsonst gibt es auf dem „normalen“ Zahnbürsten-Markt eine Unmenge an Größen und Formen von Zahnbürsten. Nicht nur die Form, sondern auch die Härte der Borsten spielt bei der Wahl der Zahnbürste eine Rolle. Die Härte der Borsten bei den von mir getesteten Zahnbürsten (mittel) war für mich völlig in Ordnung.

Ich habe diese drei Zahnbürsten ausprobiert und mich für eine davon entschieden. Welche für dich die Beste ist, findest du sicher leicht heraus. Dazu probiere einfach eine oder mehrere aus. Es gibt sicher auch noch andere Alternativen, die man probieren könnte. Wenn du eine kennst, informiere mich gern. Ich habe alle drei Zahnbürsten als geeignet empfunden.

Du findest zu den einzelnen Zahnbürsten alle wichtigen Informationen indem du auf den Produktnamen klickst. In dem Fenster, welches sich dann öffnet, kannst du auf den entsprechenden Link gehen.


 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Ich freue mich wenn Du mir eine Bewertung da lässt ob Dich der Artikel weitergebracht hat.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Wünsche, Fragen oder Anregungen?

Wenn Dir etwas fehlt oder besonders gefallen hat, schreib mir! Schreib mir auch wenn Du Kontakt aufnehmen möchtest.

Schreib mir!