Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung.
Drei Toilettenpapierrollen als Turm und eine aufgerollte Rolle auf oranger Tischdecke

Eine ganz besondere Rolle

Toilettenpapier

Dies ist keine Geschichte aus den Anfängen der Corona - Pandemie, sondern spielte sich bereits ein Jahr zuvor, Anfang 2019, ab. Ich war auf der Suche nach einem nachhaltigen plastikfreien Toilettenpapier. Mein Hauptaugenmerk galt eigentlich vor allem der Verpackung. Die sollte plastikfrei sein. Was ich dann fand, war noch viel besser.

1,5 Kilometer Toilettenpapier

Zur Menge des pro Jopf verbrauchten Toilettenpapieres gibt es diverse und sehr unterschiedliche Angaben. Es scheint jedoch fest zu stehen, dass wir Deutschen, zumindest in Europa, den höchsten Verbrauch an Toilettenpapier pro Jahr haben. Nachdem ich mir viele Mengenangaben angeschaut habe, denke ich, dass sich der Verbrauch bei ca. 19 Kilo pro Kopf im Jahr eingependelt hat. Das ist ein Anstieg von mehr als 40 % im Vergleich zum Jahr 2004. Das bedeutet ebenso, dass diese Menge an Rohstoffen in Deutschand pro Kopf und Jahr in der Kanalisation landet. Denn wie Du Dir denken kannst ist es nicht möglich Hygienepapier zu recyceln*

Frischfaser- oder Recyclingtoilettenpapier?

Ich hätte nicht gedacht, dass der Anteil an Recyclingtoilettenpapier immer noch bei nur ca. 50% liegt. Warum ist das so? Viele Menschen scheinen recyceltes Toilettenpapier mit den grauen kratzigen Einmalhandtüchern zu verwechseln. Gleichzeitig kurbelt der Handel den Anteil an Frischfasertoilettenpapier in Form von vier- oder fünflagigem Toilettenpapier durch günstige Preisangebote auch noch an.

Dabei ist das Toilettenpapier aus recycelten Grundstoffen besser, als sein Ruf. Es ist ebenso weich und weiß wie die Frischfaservariante. In ca. 80% der öffentlichen Einrichtungen und Großunternehmen wird recyceltes Toilettenpapier verwendet. Im privaten Bereich sieht es ganz anders aus. Hier kaufen viele Menschen, ohne groß darüber nachzudenken, die Marke, die sie seit der Kindheit kennen.

Gravierende Unterschiede in der Herstellung

Frischfasertoilettenpapier

Zur Herstellung von Frischfasertoilettenpapier wird das Holz von Kiefern, Fichten, Birken und selbst von Eukalyptus-Bäumen genutzt. Dieses Holz stammt überwiegend nicht aus Wäldern in Deutschland sondern wird teilweise aus Portugal oder Brasilien geliefert. Damit ergeben sich lange und aufwendige Transportwege, welche auch die CO² Bilanz des Frischfasertoilettenpapiers verschlechtern. Bei diesen Informationen beginnt doch bestimmt auch bei Dir ein Umdenken.

Die aus dem Holz hergestellte Zellulose ist zunächst dunkel gefärbt und wird dann durch Bleichen heller und weicher gemacht. Dieser Bleichvorgang wurde früher überwiegend mit Chlor durchgeführt und auch heute noch gibt es Verfahren, die z.B. mit Hypochlorit oder Chlordioxid bleichen. Demgegenüber gibt es aber auch chlorfreie Bleichverfahren, die mit Sauerstoff und anderen Stoffen arbeiten.**

Für jedes Kilo Frischfaserpapier werden in der Produktion etwas über zwei Kilogramm Holz benötigt. Das Toilettenpapier aus Frischfasern, also aus Holz, wird genau einmal verwendet. Damit ist der Rohstoff Holz, aus dem dieses Produkt besteht, für das Recycling verloren. 

Recyclingtoilettenpapier

Die Fasern zur Herstellung von umweltfreundlichem Toilettenpapier werden aus Altpapier hergestellt. Diese Fasern werden durch Auflösen des Altpapiers in Wasser gewonnen. Durch zusätzliche Verfahren werden Fremdstoffe und Druckerfarben aus dieser Masse entfernt.

Das Altpapier, aus dem recyceltes Toilettenpapier hergestellt wird, kommt überwiegend aus Deutschland. Dadurch ergeben sich schon mal wesentlich kürzere Transportwege. Ein weiterer Pluspunkt für das Recyclingpapier ist der bis zu 60% geringere Energieaufwand und der bis zu 70% geringere Wasseraufwand. Es gibt weniger CO² Emissionen und weniger Abfall. Bei diesen Informationen lohnt es doch, sich Gedanken über die Herkunft Deines Toilettenpapieres zu machen.*** 

Eine Toilettenpapierrolle im Vordergrund und eine Aufgerollte verschwommen im Hintergrund

Das Ergebnis der Suche

Ich suchte also nach umweltfreundlichem Toilettenpapier in einer plastikfreien Verpackung. Das was ich fand, war noch viel besser. Es war ein Toilettenpapier, welches frei von schädlichen Stoffen ist, bei dem zur Herstellung kein Holz als Rohstoff eingesetzt wird, das schadstoffarm gebleicht und ohne Plastikverpackung verkauft wird. So etwas gibt es wirklich. Das Beste ist, dass dieses Toilettenpapier nach "Cradle to Cradle" zertifiziert wurde und aktuell das einzige "Cradle to Cradle"-zertifizierte Hygiene­papier ist. Über dieses System einer durchgängigen und konsequenten Kreislaufwirtschaft von Rohstoffen habe ich hier bereits berichtet. 

Ein Karton des Toilettenpapiers von Satino Black auf einem Rasen mit buntem Herbstlaub

Das Toilettenpapier "Satino black" wurde für den biologischen Kreislauf entworfen und stellt für die Umwelt keinerlei Belastung dar. Natürlich wird es aus Recyclingpapier hergestellt und in einem speziellen Verfahren mit Hilfsstoffen gebleicht, welche von "Cradle to Cradle" zertifiziert wurden. Die Verpackung besteht ebenfalls aus Recyclingpapier. Ich bestelle immer eine Verpackung mit 24 Rollen a 714 Blatt. Das Toilettenpapier ist zweilagig, was völlig in Ordnung ist. Die Rollen sind größer als gewöhnliche Rollen (ca. 100 m lang). Sie passen jedoch in unseren einfachen Papierhalter im Bad.

Wir kommen in unseren Zweipersonen - Haushalt damit über 1 Jahr aus (trotz Corona ;)). Dazu muss ich sagen, dass wir beide berufstätig sind und daher auch woanders Toilettenpapier nutzen.

Das Toilettenpapier von Satino in unserem Halter im Bad

Es gibt diverse Bezugsquellen für dieses tolle Toilettenpapier, das alle meine Wünsche erfüllt, die man an ein Toilettenpapier richten kann. Eine ist z.B. die grüne bude.


 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Ich freue mich wenn Du mir eine Bewertung da lässt ob Dich der Artikel weitergebracht hat.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Wünsche, Fragen oder Anregungen?

Wenn Dir etwas fehlt oder besonders gefallen hat, schreib mir! Schreib mir auch wenn Du Kontakt aufnehmen möchtest.

Schreib mir!