Müll liegt neben einem Mülleimer und einer Parkbank

Littern und seine Auswirkungen

Littern geht Jeden an

Wir haben ein Problem! Es liegt auf der Erde schwimmt in Pfützen, Bächen und Flüssen bis ins Meer. Die Rede ist von Müll und Zigarettenkippen, achtlos weg geworfen oder aus übervollen Mülleimern herausquellend.

Das hat jeder schon mal gesehen

Die leeren Verpackungen einer Mahlzeit liegen am Straßenrand einer vielbefahrenen Straße. Ich kann ein ganz konkretes Beispiel beschrieben. Jemand, der südlich von Preetz lebt, kauft ca. einmal in der Woche eine Mahlzeit zum Mitnehmen bei einer bekannten Fast-Food-Kette in Schwentinental bei Kiel. Woher ich das weiß?

Weil ich die leeren Verpackungen dieses Menüs einmal in der Woche am Straßenrand außerhalb der Ortschaft sehe. Ich kann daraus schließen, dass diese Person ca. 15 km benötigt, um die Speisen während der Autofahrt zu verzehren. Dass die Person zu Hause keine Mülltonne hat, halte ich für unwahrscheinlich. Vielleicht soll niemand wissen, dass er oder sie sich bei dieser Fast-Food-Kette etwas zu Essen geholt hat.

Herumliegender Müll ist jedoch nicht nur ein ästhetisches Desaster. Es ergeben sich auch noch weitere Probleme. Liegt viel Müll herum, vielleicht auch noch mit Essensresten, so führt dies zur Zunahme an Ratten und Insekten, die Krankheiten übertragen können.

Blaue Mülltüte, die in der Natur widerrechtlich entsorgt wurde.

Wer soll das bezahlen?

Ein weiterer Gesichtspunkt sind die Kosten, die bei der Beseitigung des Mülls entstehen. Laut einer Studie des Verbandes Lokaler Unternehmer e.V.(VKU) aus dem Jahr 2020 zahlen Städte und Gemeinden "jährlich rund 700 Millionen Euro, um Parks und Straßen von Zigarettenkippen, To-Go-Bechern und anderen Einwegplastik-Produkten zu reinigen sowie öffentliche Abfallbehälter zu leeren und die Abfälle zu entsorgen. Davon entfallen allein auf die Entsorgung von Zigarettenkippen rund 225 Millionen Euro. Für die Entsorgung von To-Go-Bechern aus Plastik fallen rund 120 Millionen Euro pro Jahr an." *

Es sind Steuergelder, mit denen wir für die Entfernung dieses Mülls aus der Natur bezahlen und die somit nicht für andere Projekte zur Verfügung stehen. 

Eine Möwe hat sich in einem Plastikgetränkehalter verfangen und sitzt auf einem Dach.

Ein großes Problem stellen Plastikmüll und Zigarettenkippen in der Natur für Tiere dar. Sie nehmen die Teile als Nahrung wahr und verhungern mit Kippen und Plastik im Magen. Andere verfangen sich in Plastikteilen und erleiden Schmerzen und können sterben.

Was fördert das Littern?

Neben Einweggeschirr, -verpackungen, -flaschen und Plastiktüten machen vor allem Zigarettenkippen den größten Anteil am auftretenden Müll aus. Speziell über die Auswirkungen des unsachgemäßen Entsorgens von Zigarettenkippen kannst Du hier etwas lesen.

Das Einweggeschirr, bzw. die Einmalverpackungen stammen von Imbissständen und der Systemgastronomie. Insgesamt fallen hier ca. ein Drittel des Verbrauchs an Einweggeschirr oder -verpackungen an. (Buch: "Einfach weglassen?" Melanie Kröger, Jens Pape, Alexandra Wittwer; Seite 255)

Im Jahr 2020 ist die Menge der in Verkehr gebrachten Einmalverpackungen durch die Außerhausverkäufe noch weiter gestiegen. Durch die Schließungen von Restaurants und Cafés im Rahmen der Corona-Pandemie haben die Menschen zwar auch das Kochen zu Hause wieder schätzen gelernt, aber auch die gestiegenen Angebote des Außer-Haus-Verkaufes genutzt.

Die Verantwortung der Industrie

Von der Industrie, die einen gewaltigen Anteil an der Produktion des Verpackungsmülls hat, wird das Problem der unangemessenen Müllentsorgung ganz klar an den Endverbraucher abgegeben. Natürlich übernimmt niemand, der Cola in Plastikflaschen abfüllt oder Fastfood in Styroporverpackungen verkauft, freiwillig die Verantwortung für den Verbleib der leeren Kunststoffbehälter.

Untersuchungen von Müll nach Aufräumaktionen in Großbritannien und Australien zeigen, dass nicht nur die Produktart ermittelt werden kann, sondern diese auch bestimmten Herstellern zugeordnet werden können.

"So zeigen Auswertungen von "Keep Australia beautiful", dass in 91 % der untersuchten Städte Coca-Cola-Dosen gefunden wurden, gefolgt von Verpackungen von McDonalds - ähnliche Ergebnisse wurden auch in Großbritannien festgehalten (Rooper at al. 2012 "Gutes tun durch Gutes tun: Eine quantitative Untersuchung des Wurfeffekts"). Dies legt den Verdacht nahe, dass Hersteller, die für einen bestimmten Lebensstil stehen (wie etwa Unterwegskonsum), Produkte auf den Markt bringen, die häufiger als andere gelittert werden." (Buch: "Einfach weglassen?" Melanie Kröger, Jens Pape, Alexandra Wittwer; S. 253 f).

Teilweise werden Kosten für das Recycling von Verpackungen bereits auf die Hersteller umgelegt. Dies reicht jedoch scheinbar noch nicht aus.

Eine blaue medizinische Maske liegt im Schnee in einem Gebüsch.

Dazu kommt noch ein neues gelittertes Produkt, nämlich die ausgediente OP- oder FFP2 - Maske, die immer häufiger in der Umwelt gefunden wird.

Auch Du kannst etwas tun

Littern ist zum Glück eine Verschmutzungsquelle, die für nahezu jeden Menschen deutlich sichtbar ist, anders als die Anreicherung von Grundwasser, Meeren und Boden mit Mikroplastik, das kaum oder nicht sichtbar ist.

  • Nimm Deinen Müll wieder mit nach Hause, nachdem Du ein tolles Picknick in der Natur genossen hast
  • Nutze dort, wo es möglich ist, wiederverwendbare Behälter, Besteck und Thermobecher
  • Nimm ein mit Sand gefülltes Marmeladenglas als Aschenbecher für unterwegs mit
  • Nutze vorhandene Abwurfmöglichkeiten und mache die Stadt oder Gemeinde auf fehlende Müllbehälter aufmerksam
  • Nimm von jedem Spaziergang ein Stück Müll aus der Natur mit nach Hause

Selbst unter den Bedingungen der Corona - Pnademie machen sich Tausende Menschen aus Städten und Gemeinden in Deutschland auf, sammeln den Müll, der hier unsachgemäß entsorgt wurde, und sorgen dafür, dass die Umwelt wieder schöner und sauberer ist.

So auch in der Woche vom 22. - 28.03.2021 rund um den Weltwassertag, z.B. in Kiel und Umgebung. Auch ich habe coronakonform in meinem Heimatort Preetz Kippen und Müll gesammelt.

Allen Beteiligten möchte ich hiermit Danke sagen.


 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Ich freue mich wenn Du mir eine Bewertung da lässt ob Dich der Artikel weitergebracht hat.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Wünsche, Fragen oder Anregungen?

Wenn Dir etwas fehlt oder besonders gefallen hat, schreib mir! Schreib mir auch wenn Du Kontakt aufnehmen möchtest.

Schreib mir!