• Moin! Ich bin Petra Beck.

  • Bilder von Tieren, die durch Plastik­teile sterben, Mikroplastik im menschlichen Orga­nismus oder von Plastikteppichen im Meer haben mich wachgerüttelt. Ich habe beschlossen, der Plastikflut die Stirn zu bieten. Mich nicht mehr darauf zu verlassen, dass es schon irgendjemand richten wird. Mit "plastikfrei-leben.info" und meinem Blog lade ich Dich ein, diesen Weg gemeinsam zu gehen. Jeder Einzelne kann etwas tun. Ich zeige Dir hier Warum und Wie.

Plastikfrei leben - ich bin schon dabei

Toll, Du bist schon ein Teil der Lösung des Problems. Die Umweltbelastung durch Plastik beschäftigt Dich schon eine Weile und Du hast Dich ausgiebig mit dem Thema des Plastik Einsparens auseinander gesetzt.

Du hast dir Gedanken über deinen Tagesablauf gemacht und überlegt, welche Plastikfallen Du täglich umschiffen kannst. Sicher hast Du dadurch in Deinem Alltag schon viele vermeidbare Plastikprodukte ersetzt und bemerkst bereits, wie sich die Menge deines Plastikmülls reduziert hat. Es ist für Dich inzwischen schon normal, die Vorteile eines weitgehend plastikfreien Lebens zu genießen. Schön, dass Du auf diese Seite gekommen bist. Ich freue mich, dass wir hier Wissen teilen können und Erfahrungen an andere Menschen weiter geben können, die sich noch nicht so lange mit dem Thema plastikfrei leben beschäftigt haben. Vielleicht findest Du hier doch noch die eine oder andere neue Information, die für Dein plastikfreies Leben einen Mehrwert darstellt.

Hier kannst Du:

deine persönlichen Erfahrungen teilen,

neue und innovative Produkte entdecken,

bessere Argumente gegenüber Zweiflern finden,

Tipps und Hinweise für andere Interessenten weiter geben.

Plastikfrei leben - Schritt für Schritt

Täglich liest Du in der Zeitung von Plastik im Meer, verendeten Tieren und inzwischen auch von Plastik im Boden. Du willst auch etwas tun. Aber wo fängst Du an? Die Links oder Bücher in denen kleine Tüten mit dem Müll von einem Jahr präsentiert werden, stehst Du zögerlich gegenüber. So ging es mir auch. Daher habe ich mich auf den Weg gemacht, auf vermeidbare Plastikprodukte in meinem Leben zu verzichten und ich bin immer noch unterwegs. Hier erfährst Du, wie Du Schritt für Schritt zu einem plastikfreien Leben gelangst und zwar in dem Tempo, das für Dich passt und so weit, wie du gehen willst. In Kiel und Umgebung leben ca. 650 000 Menschen. Wenn jeder ein Stück Einmalplastik in der Woche einspart, sind das im Monat 2,6 Mio Stück Einmalplastik, die nicht versehentlich in der Umwelt landen können.

Diese Seite bringt Dir z.B. folgende Erkenntnisse:

Es ist leichter, als du bisher denkst.

Es geht nicht um Perfektion,es geht ums Anfangen.

Jeder Schritt ist ein Gewinn für die Umwelt.

Du bist nicht allein auf dem Weg.

Plastikfrei leben - Eine echte Chance für Ihr Unternehmen.

In allen Medien gehört das Thema Einmalplastik bzw. Plastik allgemein zum Tagesprogramm. Alle reden davon, wie man darauf reagieren soll. Meistens geht es darum, dass der Verbraucher Plastik einspart. Welche Rolle spielt diese Entwicklung für Sie als Unternehmen? Welche Vorteile bringt der Verzicht auf Plastik für Sie, z.B. aus ökonomischer Sicht, aber auch bezogen auf Wettbewerbsfähigkeit? Für Unternehmen ist es absolut relevant, auf diese Entwicklung zu reagieren und zwar jetzt. Die Nachfrage wird das Angebot regulieren. Wenn weniger Plastik, beispielsweise in Form von Verpackungen nachgefragt wird, müssen Sie als Unternehmen bereit sein.Sie haben schon von anderen Unternehmen oder Hotels, Restaurants oder Geschäften in Ihrer Umgebung gehört, die auf Plastik verzichten? Auf dieser Seite erhalten Sie konkrete Informationen zu dem Thema, welche Rolle der Verzicht oder die Reduzierung von Plastik für Unternehmen spielt.

Hier finden Sie zum Beispiel Erfahrungsberichten anderer Unternehmen.

Sammeln Sie Informationen.

Buchen Sie Vorträge für Mitarbeiter und Führungskräfte.

Vereinbaren Sie ein Audit um zu erfahren, wo Sie stehen.

Holen Sie sich die Unterstützung, die sie brauchen.

Plastikfrei leben - Kurz & Knapp

Ist Plastikmüll ein rein ästhetisches Problem, weil es uns inzwischen selbst an abgelegenen Orten begegnet, oder steckt mehr dahinter? In welcher Form betrifft mich das persönlich? In welchen Alltagsgegenständen befindet sich Plastik? Hier findest du Fakten, kurz und knapp dokumentiert und Informationen, die dir eventuell bisher noch nicht bewusst waren. Plastik hat sich inzwischen zu einem Problem für die Umwelt, für Meerestiere, Vögel und Landtiere entwickelt. Auch wir Menschen sind davon betroffen. In unseren Körpern befinden sich bereits Mikroplastikteile, von denen keiner weiß, ob oder welche Auswirkungen diese in den nächsten Jahren auf unsere Gesundheit haben werden. Plastik schafft Probleme, die weit über ein Menschenleben hinaus bestehen bleiben und es liegt in der Verantwortung eines jeden Menschen, etwas zu unternehmen.

Hier gibt es:

Fakten zu weniger bekannten Themen

Informationen zu Plastik und Gesundheit

Verweise auf ausführlichere Informationen

Ungewöhnlich aber wertvoll

Plastikfrei leben - Die nackte Wahrheit

Bilder von gestrandeten Walen mit bis zu 30 kg Plastik im Magen, Vögeln, die sich in Resten von Fischernetzen verfangen haben oder mit einem Magen voller kleiner Plastikteile verhungern. Mikroplastik im Boden und im menschlichen Körper, auch davon berichten die Medien immer häufiger. In den Ozeanen befinden sich riesige Plastikstrudel, in denen sich, durch die Strömungen begünstigt, Tonnen von Plastik sammeln und entweder noch auf der Meeresoberfläche treiben oder schon in die Tiefe auf den Meeresgrund gesunken sind. Diese teilweise verstörenden Bilder und Berichte entspringen keinem Sciencefiction, sie sind real. In den Medien tauchen zu den gleichen Themen auch immer wieder unterschiedliche Zahlen auf, je nachdem, wer sie veröffentlicht. Sind wir der Recycling - Weltmeister mit einer Recyclingquote von 45 %, wie unsere Umweltministerin angibt oder werden tatsächlich nur 10 - 15 % in Deutschland recycelt? Wie kommst Du an die relevanten Informationen und lernst daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen? Vieles ist schon lange bekannt, aber was passiert mit dem Wissen? Haben wir noch eine Wahl und kann jeder Einzelne von uns etwas tun?

Hier erfährst du:

Fakten, die der Wahrheit möglichst nahe kommen.

Welche Halbwahrheiten uns erzählt werden.

Beiträge über Situationen, die kaum zu ertragen sind.

Geschichten von Menschen, die Lösungen finden.

  • Folge mir!