Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung.
Alle Zutaten für Knäckebrot un Schälchen abgewogen

Plastikfrei, einfach und knackig

Getrocknetes Brot mit langer Geschichte

Der Ursprung des Knäckebrotes ist nicht ganz klar. Er wird in den skandinavischen Ländern vermutet. Es gibt dieses trockene "Brot" schon recht lange. Der Vorteil war von Anfang an, dass keine Konservierungsstoffe notwendig waren, damit Knäckebrot sich lange hält. Aufgrund seines hohen Anteils an Ballaststoffen zählt es zu den gesunden Lebensmitteln, aber nur, wenn der Anteil an Vollkornmehl und Körnern entsprechend hoch ist.

Knäckebrot ganz plastikfrei

Knäckebrot kaufen ist einfach. Aber du weißt nicht immer genau, was in dem gekauften Knäckebrot enthalten ist. Da gibt es Knäckebrot, das entrahmte Milch, Joghurt- und Molkepulver enthält. Es gibt auch welches in dem Hefe, Margarine und/oder Zucker enthalten sind. Die gekauften Knäckebrot - Sorten haben eines gemeinsam. Sie sind mehr oder weniger luftdicht in Plastikfolien verpackt. Daher habe ich mich entschieden, unser Knäckebrot selber zu backen und die Zutaten dafür unverpackt einzukaufen. Der Vorteil ist, dass ich selbst entscheiden kann, was in dem knackigen Snack enthalten ist.

Alle Zutaten kaufe ich im Unverpackt Laden. Das Öl ist aus einer Glasflasche. Wenn es keinen entsprechenden Laden in deiner Nähe gibt, wäre eine Möglichkeit möglichst große Gebinde zu kaufen, auch das spart Verpackungsmüll und ist teilweise auch günstiger.

Jetzt gehts los

Dies sind die Zutaten für mein Lieblingsrezept:

  • 60 g Roggenmehl
  • 60 g Dinkelmehl
  • 100 g Haferflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g Sesam
  • 60 g Kürbiskerne
  • 50 g Leinsamen
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Öl
  • 500 g Wasser

Alle Zutaten werden abgewogen, in eine Schüssel gefüllt und anschließend mit einem Schneebesen oder Mixer gut verrührt. 

Alle Zutaten in einer Schüssel verrührt

Dann wird die Masse sehr dünn auf zwei Backbleche verteilt. Im vorgeheizten Backofen wird das Knäckebrot bei 150 Grad (Ober- und Unterhitze) zunächst 15 min gebacken. Jetzt die Bleche aus dem Backofen nehmen und den Teig in beliebig große Stücke schneiden.
Danach wird der Teig noch mal 45 Min bei ebenfalls 150 Grad gebacken.
Nach Ablauf der Zeit werden die Bleche aus dem Ofen geholt. Ich lasse das Knäckebrot von der Backfolie auf ein Brett gleiten und dort abkühlen. Wenn das Riesenknäckebrot abgekühlt ist, kannst du es an den Bruchstellen teilen und in einem Behälter möglichst luftdicht verschlossen aufbewahren. Wie lange sich das Knäckebrot hält, kann ich nicht sagen, es ist zu schnell aufgegessen.

Einige Tipps:

Bei der Art des Mehls und den Körnern kannst du gern variieren. Die Gesamtmenge sollte nicht überschritten werden, da der Teig sonst zu dick auf dem Backblech aufgetragen wird und das Knäckebrot nicht so knusprig wird.

Nach den ersten 15 Minuten, wenn Du das Knäckebrot zerteilst, kannst Du es mit Käse (vegan oder nicht vegan), Salz oder Sesamkörnern bestreuen (Salz und Körner etwas andrücken). Bei Käse aus Milch, streust Du ihn vielleicht etwas später drauf, damit er nicht zu braun wird.

Ich nutze wiederverwendbare Backfolie als Unterlage, da das Knäckebrot sonst zu sehr am Blech festklebt. Beim Schneiden auf wiederverwendbarer Dauerbackfolie sollten keine scharfen Gegenstände verwendet werden. Ich nutze die Messerrückseite, einen Löffelstiel oder einen Tortenheber, damit die Folie nicht beschädigt wird.

Ich nehme es auch gern als Geschenk mit, wenn ich eingeladen bin. Lass es dir gut schmecken. 

Auf einer orangen Tischdecke steht ein geschlossener Glasbehälter mit Knäckebrotstücken. Davor sind zwei weiße Schalen mit unterschiedlichen Knäckebrotstückchen

Das Rezept ist aus der Rezeptwelt von Thermomix und ich liebe es. Mit freundlicher Genehmigung von "Sandra kocht..." darf ich es hier nutzen.


 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Ich freue mich wenn Du mir eine Bewertung da lässt ob Dich der Artikel weitergebracht hat.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wünsche, Fragen oder Anregungen?

Wenn Dir etwas fehlt oder besonders gefallen hat, schreib mir! Schreib mir auch wenn Du Kontakt aufnehmen möchtest.

Schreib mir!